Archiv des Autors: Stolle

„Nichts Neues – aber tolles Altes! “

Frauenkleiderbörse

Abgesagt!

Bei der Frauenkleiderbörse werden Second-Hand-Damenkleidung und Accessoires zum Verkauf
angeboten. Es gibt die Gelegenheit zum gemütlichen Stöbern und zum Erwerben schöner Stücke. Das Team des Frauenwerkes sorgt für das leibliche Wohl und informiert über die „Kampagne für saubere Kleidung“, die sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in
der Bekleidungsindustrie einsetzt. Im Zuge des Klimawandels und der Ausbeutung von Rohstoffen und Menschen, unterstützt das Frauenwerk einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und faire Lebensbedingungen für alle. Eine immer schnelllebiger werdende Mode-Industrie und die Produktion von billiger Kleidung verstärken eine Wegwerf-Mentalität, die zu menschenunwürdigen Bedingungen für Produzent*innen in der Textilindustrie geführt hat. Second-Hand-Verkauf und Kleider-Tausch setzen einen Trend zu rohstoff und damit auch klima-schonendem Umgang. Interessierte Frauen können einen Stand zum Verkauf mieten oder einfach zum Einkaufen vorbeikommen.

Termin: Sonnabend, 5. September, 8.00 – 14.00 Uhr
Ort: Gemeindehaus St. Jürgen, Markt 26A, Heide
Sonstiges: Anmeldung für einen Verkaufsstand ab 10. August unter Tel. 0 48 32 / 972-430

Sommeroase

Zeit für Austausch, Muße und Ermutigung

Zeit, um zur Ruhe zu kommen, Zeit zum Nachdenken, zur Begegnung mit Gott, zum Singen und Tanzen, Zeit für Austausch und Frauengemeinschaft – eine Oase mitten im Sommer! In den
letzten Jahren haben wir mit zahlreichen Frauen diese Oase als besonders schöne und guttuende Auszeit aus dem Alltag erlebt. Wir laden alle Frauen ein – ob jung, ob alt – mit uns eine neue Sommeroase zu genießen. Alle Frauen sind herzlich willkommen (die Teilnahme ist kostenlos).

Termine Donnerstag, 20. August 2020, und Orte: 18.00 – 20.00 Uhr,
Gemeindehaus, Pastor-Harder-Straße 1, 25770 Hemmingstedt

Mittwoch, 26. August 2020, 15.00 – 17.00 Uhr, Mutter-Kind-Kurzentrum Gode Tied
in Büsum, Königsberger Str. 12-16

Beide Orte sind barrierefrei.

Leitung: Monika Schmudde und das Team des Frauenwerks Dithmarschen
Anmeldung: bitte bis 17. bzw. 20. August unter 04832/972-430
oder Frauenwerk-geschaeftsstelle@kirche-dithmarschen.de

Eid al Fitr – Zuckerfest

Das Zuckerfest nach dem Ramadan

Abgesagt!

Das Fest des Fastenbrechens oder Eid al-Fitr ist ein islamisches Fest, dass im Anschluss an den
Fastenmonat Ramadan gefeiert wird. Auch in diesem Jahr lädt die Ahmadiyya Gemeinde ins
Bürgerhaus dazu ein. Es wird wieder ein buntes Programm zusammengestellt werden. Fürs Buffet bringen die Gäste jeweils eine Kleinigkeit mit.

Termin: Sonnabend, 20. Juni 2020, 15.00 Uhr, Bürgerhaus Heide, Neue Anlage 5
Leitung: Ahmadiyya Gemeinde
Sonstiges: Wir würden uns über eine Kleinigkeit (Snack) für das bunte Buffet sehr freuen

Frauenwerk mit Initiative für Saatgut-Vielfalt

Meldorf – Die Frauenarbeit der Nordkirche hat eine Initiative zur Rettung von Saatgut-Sorten gestartet. Unter dem Titel „Mut wächst – Klimabewusstsein erden“ rufen das Frauenwerk der Nordkirche und das Evangelische Frauenwerk im Kirchenkreis Dithmarschen dazu auf, im eigenen Garten oder im Balkonkasten verschiedenen Gemüse- und Obstsorten zu kultivieren.

„Wir wollen etwas für den Fortbestand und die Vielfalt des Saatguts tun, das Gott uns Menschen laut Schöpfungsbericht anvertraut hat“, sagt Monika Schmudde vom Frauenwerk in Meldorf. Denn dadurch, dass in der Landwirtschaft nur noch wenige optimierte Sorten zum Einsatz kämen, deren Saatgut jedes Jahr neu gekauft werden müsse, habe sich die Saatgutvielfalt bereits um etwa 90 Prozent verringert. Früher sei es jedoch üblich gewesen, das Saatgut selbst zu gewinnen, so Schmudde. Sie betont auch die Bedeutung von „Bienenwiesen“. Denn insbesondere Bienen tragen als Bestäuber zur natürlichen Reproduktion seltener Gemüse- und Obstsorten bei.

Die genetische Vielfalt der Pflanzen gewährleistet, dass sich Nutzpflanzen an Faktoren wie Dürre oder Schädlinge anpassen können. Doch dieses Kulturgut drohe nun verloren zu gehen. Die Initiative „Mut wächst“ will diese Entwicklung stoppen. Unter anderem sind später spirituelle Andachten im Garten angedacht sowie Bildungsveranstaltungen zum Thema, um das Wissen, wie Saatgut vermehrt wird, weiterzugeben.

Interessierte Frauen und Männer, die in ihrem Garten oder auf ihrem Balkon neue Erfahrungen beim Gärtnern sammeln wollen, können sich bei Monika Schmudde informieren: monika.schmudde@kirche-dithmarschen.de oder Tel. 0170-01554300.

Bei ihr bekommen Interessierte auch Saatgut bzw. eine Liste mit weiteren Bezugsquellen. Und es können sich gerne Vereine und Initiativen melden, die sich zu diesem Thema mit anderen Aktiven vernetzen möchten.